Schülerwettbewerb „Klasse Handwerk 2016“ - 120 Klassen nahmen teil

Bei der sechsten Auflage des Wettbewerbs „Klasse Handwerk! Die Profis von morgen“ haben sich 120 Thüringer Regel-, Gesamt- und Förderschulklassen aus 70 Schulen mit insgesamt 1.900 Schülerinnen und Schülern beteiligt.

Nach Auswertung der Ergebnisse des Online-Wettbewerbs stehen die drei Finalisten fest:
Die Klasse 8 der AWO Schloss-Schule Neustadt/Orla (Kammerbezirk Ostthüringen), die Klasse 8a der Lautenbergschule Suhl (Kammerbezirk Südthüringen) und die Klasse 8a der Grund- und Regelschule „Käthe Kollwitz“ Nordhausen (Kammerbezirk Erfurt) werden am 20. April gegeneinander antreten und auf der Messe „Kinderkult“ um die Platzierungen streiten. Der Sieger erhält 1.000 Euro für die Klassenkasse, jeweils 500 bzw. 300 Euro die Plätze zwei und drei.

Thomas Malcherek, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft der Thüringer Handwerkskammern freut sich über die hohe Teilnahmebereitschaft:
"Für uns steht der Wettbewerb „Klasse Handwerk“ ganz im Zeichen der Berufsorientierung. Beim Finale am 20. April werden handwerkliche Fertigkeiten auf spielerische Art getestet. Gleichzeitig erhalten die Jugendlichen Gelegenheit, sich mit Handwerksberufen auseinanderzusetzen. Den drei Finalisten gratuliere ich zum Einzug in die Endrunde. Unser Dank gilt Allen, die am Wettbewerb teilgenommen haben. An den vielen guten Ergebnissen sehen wir, dass die meisten Schülerinnen und Schüler sehr ernsthaft mitgemacht und sich gut auf den Wettbewerb vorbereitet haben. Auch den Lehrerinnen und Lehrern, die den Wettbewerb in ihren Unterricht eingebunden haben, sind wir dankbar."

Die Arbeitsgemeinschaft der Thüringer Handwerkskammern führt den Wettbewerb zum sechsten Mal durch. Die Schüler erhielten zur Vorbereitung auf den Online-Wettbewerb so genannte Quiz-Fächer mit 175 Fragen rund um die Themen Mathematik, Naturwissenschaften, Geschichte, Politik und Gesellschaft, Wirtschaft und Deutsch. Beim anschließenden Online-Wettbewerb musste jeder Schüler 30 zufällig ausgewählte Fragen beantworten. Die Klassen mit dem besten Durchschnitt an richtigen Antworten (je Kammerbezirk) qualifizierten sich für das Finale. Üben im Unterricht oder Zuhause mit Freunden und Familie zahlte sich am Ende aus. Die drei Klassen dürfen jetzt beim Finale um die Klassenpreise wetteifern. Dabei geht es weniger um Theorie, sondern um Geschick und Augenmaß, Teamarbeit, Reaktionsvermögen und Schnelligkeit.


Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht von nebenan.
Handwerk, was ist das? Handwerk bringt die Energie der Sonne zu uns nach Hause und bringt das Auto ins Rollen. Handwerker backen Brot, fertigen Zahnersatz und bringen Strom, installieren Blockheizkraftwerke und reparieren Computer, decken Dächer, bauen Straßen, schneiden Haare, bereiten Fleisch zu, sorgen für Wärme und für Kälte, sorgen für gute Sicht ...

Über 130 Berufe warten darauf von Euch entdeckt zu werden.
Neugierig? Schaut ins Handwerk!

Impressionen vom Finale 2015

3
8
9
Logo Handwerkskammer Erfurt
Logo Handwerkskammer Ostthüringen
Logo Handwerkskammer Süddthüringen

 
 

 
 

 
 
Handwerk

 
 
 
 
Signal Iduna
Nach oben